Was ist die Qi-Technologie?

Induktive Ladestation

Qi (gesprochen: Tschi) ist das chinesische Wort für Lebensenergie und ist seit kurzem der Standard für induktive Ladegeräte. Es wurde extra für Sie entwickelt, damit sich Endnutzer nicht mehr mit dem Problem der verschiedenen unkompatiblen Ladegeräte von verschiedenen Herstellern plagen müssen. Qi ist der Standard, der sicher und zuverlässig die Energie von Strom per elektromagnetischer Induktion von dem Ladegerät auf das Smartphone induziert. Das kabellose Akku laden für jedermann ist geboren.

Das Prinzip an sich ist nicht neu und wird millionenfach bei elektrischen Zahnbürsten tagtäglich angewendet. Die Qi-Technologie standardisiert nun diese Technik für alle Endgeräte von verschiedenen Herstellern, wie zum Beispiel LG, Google Nexus, Sony, Samsung, HTC, Nokia Lumia und viele mehr. Qi definiert Spezifikationen für zwei Leistungsklassen: bis 5 Watt für die Smartphone-Ladung und bis 120 Watt für die Betankung von Tablets und ähnlichen Geräten. Die Wechselfrequenz der Ladeströme liegt im Langwellenbereich zwischen 110 und 205 Kilohertz. Zudem tauschen Sender und Empfänger mit Hilfe von ausgeklügelter RFID-Technologie Daten aus, um eine optimale Energieübertragung zu garantieren.

Ist die Qi-Technologie sicher?

Induktive Ladestation

Die revolutionäre Qi-Standard benutzt eine Resonante Induktive Kopplung zwischen Sender und Empfänger. Dadurch ist es dem Ladegerät möglich Daten vom Smartphone über den Akkustand zu empfangen und dafür zu sorgen, dass es zur einer optimalen Energieübertragung zwischen dem Sender und dem Empfänger entsteht. Das Ladegerät moduliert dabei sein Sendefeld den Umständen entsprechend und passt die Energiezufuhr an. Einfach erklärt stopt das Induktionsladegerät den Ladeprozess, wenn der Akku 100% Füllstand erreicht hat und schaltet sich wieder ein, wenn der Füllstand unter 100% liegt. In den meisten Fällen wird eine RFID-ähnliche Technik eingesetzt um die Kommunikation zwischen Sender und Empfänger zu gewährleisten.

Damit die Sicherheit für Sie und Ihren Liebsten gewährleistet ist, haben die meisten Hersteller ein Temperaturregelungssystem in die Induktionsladegeräte eingebaut, welche dafür sorgt, dass das Ladegerät nicht überhitzt. Somit laufen Sie keine Gefahr, dass die Ladegeräte Ihr Smartphone thermisch beschädigen können.

Wie funktioniert induziertes Aufladen?

Induktives Laden
Qi-Standard des Wireless Power Consortium
Resonante induktive Kopplung
Übertragungsfreqenz: 110 bis 205 kHz
Betriebsspannung Sender: 19 Volt
Kompatibel für sechszellige Lithium Ionen Akkus
Übertragene Leistung:
15 Watt (Smartphones) / 120 Watt (Tablets)
Datenübertragung zwischen Sender und Empfänger mit 2 kb/s
Funktionsweise eines Induktionsladegerätes

Das Prinzip eines Induktionsladegerät ist an sich ganz einfach und wird schon millionenfach bei elektrischen Zahnbürsten sicher angewendet.

Bei der induktiven Energieübertragung wird im Ladegerät mittels eines Oszillators ein magnetisches Wechselfeld erzeugt. Die Übertragung der Energie erfolgt mittels der Gegeninduktion zwischen zwei Spulen. Dazu haben wir einmal die Spule im Induktionsladegerät und einmal die Spule im Smartphone. In der Empfängerspule vom Smartphone wird durch den Wechseltstrom in der Sendespule vom Ladegerät eine Wechselspannung induziert, diese wird dem Akku als Gleichspannung wie bei einem Laderegler zugeführt.